Im Solarmodul – auch Photovoltaikmodul genannt – wird die Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt. Der eigentliche photovoltaische Effekt geschieht dabei in der Solarzelle. Zu einer bestimmten Anzahl verschaltet und vor Umwelteinflüssen geschützt, bilden diese das Solarmodul.

Durch die Anzahl der Zellen ergibt sich die Geometrie der Module, gängige Maße sind:

ca. 133 x 100 cm (48-zellig 6” Zellen)

ca. 150 x 100 cm (54-zellig 6” Zellen)

ca. 165 x 100 cm (60-zellig 6” Zellen)

ca. 158 x 82 cm (72-zellig 5” Zellen)

Weitere Merkmale sind zum Beispiel die verwendeten Materialien zur Einbettung der Solarzellen, die Rahmengröße und -farbe.

Was die Zelltechnologie angeht, unterscheidet man zwischen monokristallinen, quasimonokristallinen, polykristallinen und Dünnschicht-Modulen, wobei die Technologie vor allem einen Einfluss auf den Wirkungsgrad des Solarmoduls hat. Ein hoher Wirkungsgrad bedeutet, dass auf der gleichen Fläche eine höhere Leistung erzielt wird.

Entscheidend für den Ertrag der Solarmodule ist das Schwachlicht-Verhalten und die Langlebigkeit.

Gute PV-Module erreichen nahezu den selben Umwandlungswirkungsgrad bei voller Einstrahlung (1000 W/m²) wie bei diffuser Beleuchtung (200 W/m² und weniger), wodurch sie auch an sonnenarmen Tagen das Optimum an Energie heraus holen.

Die Lebensdauer von Solarmodulen hängt vor allem von der Dichtigkeit der Laminierung und der Stabilität des Gesamtverbundes ab. Hierbei kommt es auf den Qualitätsanspruch des Herstellers und die Wahl der Materialien an. Die momentan verfügbaren Technologien sind: Glas-Glas und Glas-Folie.

Glas-Folie-Laminat: Branchenstandard; ca. 10 Jahre Produktgarantie; 25 Jahre Leistungsgarantie auf ca. 80%

Glas-Glas-Laminat: im Vergleich teurer; ca. 15+ Jahre Produktgarantie; 30 Jahre Leistungsgarantie auf ca. 85%

Neben den Garantieversprechen, ist das KnowHow und vor allem die Zuverlässigkeit des Herstellers entscheidend.

Alle für den Handel zugelassenen Solarmodule sind nach den gültigen Normen auf Umwelteinflüsse wie Hagelschläge, Wind- oder Schneelasten überprüft. Bei sachgerechter Montage sind daher keine Ausfälle zu befürchten.

Gerne beraten wir Sie zur Wahl Ihres Solarmoduls. Da wir von verschiedenen Großhändlern beliefert werden, können wir Ihnen eine breite Auswahl an Modulen zur Verfügung stellen.

  • Welches Solarmodul ist das richtige?

    Abhängig von Ihrem Stromverbrauch und den zur Verfügung stehenden Flächen finden wir Ihr optimale Anlagengröße, die Technologie leitet sich daraus ab.

    Wichtig sind uns auch Ihre Vorstellungen und Wünsche insbesondere zur Ästhetik der Anlage.

  • Was kostet ein Solarmodul?

    Der Preis für Solarmodule wird meist in einen Preis- / Leistungsverhältnis angegeben. Einen Preisindex für komplett installierte Anlagen finden Sie zum Beispiel beim BSW.

  • Wie zuverlässig sind die Solarmodule?

    Die Hersteller von Solarmodulen geben auf Ihre Produkte eine Leistungsgarantie von 25 Jahren. Diese besagt, dass das Modul nach 25 Jahren Laufzeit nur einen gewissen Leistungsabfall aufweisen darf.

    Mechanisch sind alle für den Handel zugelassenen Solarmodule nach den gültigen Normen auf Umwelteinflüsse wie Hagelschläge, Wind- oder Schneelasten überprüft. Bei sachgerechter Montage sind daher keine Ausfälle zu befürchten.

Unsere beliebtesten Hersteller: